Gehäuseschäden bei Wasserschnecken


Schöne Schneckenhäuser sind das Ergebnis eines regelmäßigen, kontinuierlichen und ununterbrochenen Wachstums. Um dies in der Aquaristik zu erreichen, braucht man eine gleichbleibende hervorragende Wasserqualität (normales Wasser unterliegt regelmäßigen Änderungen) die Temperatur sollte konstant bleiben und die Schnecken müssen regelmäßig gefüttert werden. Der letztgenannte Faktor bedeutet nicht, dass große Mengen von Futter gereicht werden muss, sondern eine angemessene Menge richtiger Komponenten in regelmäßigen Abständen.

Regenerationsfähigkeit


Die Fähigkeit der Rege- neration des Gehäuses ist abhängig von: Der Wasserqualität, dem Calciumgehalt, der Ernährung, dem Alter der Schnecke, der Wassertemperatur und dem Gemütszustand.

 

Aufgrund Umstände wie Mangel an Nahrung oder niedrige Temperaturen, kann eine Wasserschnecke aufhören zu wachsen. Dies bedeutet nicht immer, dass die Schnecke in schlechtem Zustand ist oder das die ökologischen Bedingungen geändert werden müssen. Sobald die Schnecke eine bestimmte Größe erreicht hat, abhängig von der Art und den Umständen, so beginnt sie auch eher mit einer Reproduktion bei Gehäuseschäden anstelle des Wachstums.

 

Das wichtigste ist, dass die Festigkeit der Schale durch ein starkes, verkalktes Inneres mit einer schützenden Proteinschicht auf der Außenseite des Panzers entsteht. Eine intakte Proteinschicht verhindert die chemische Verschlechterung des Calciums im Gehäuse. Sobald die schützende äußere Proteinschicht beschädigt ist, ist die Calciumschicht dem Wasser ausgesetzt. Dies stellt allerdings kein großes Problem dar, so lange das Wasser reich an Calzium ist und er pH-Wert um die 7,0 oder höher liegt. Sinkt aber der pH-Wert des Wassers in den sauren Bereich (pH-Wert unter 7), beginnt sich das Kalzium zu lösen und die Schnecken bekommen die allseits bekannten Gehäuseschäden.

 

Dies zeigt sich durch Löcher die an dem Gehäusen entstehen und unschön anzusehen sind. Kleine Löcher am Gehäuse stellen zwar keine Probleme dar, da Schnecken über eine Art Reparatursystem verfügen indem sie einfach das beschädigte Gewebe verkalken um es zu schützen, sind aber ein Anzeichen für Wasserprobleme oder einen Mangel der durch falsches Futter entstanden ist. Große Probleme entstehen, wenn das Schneckenhaus beschädigt ist und sich Löcher bilden, wodurch die Weichteile irgendwann freiliegen können. Calciummangel kann bei Schnecken so weit gehen, dass sich das komplette Gehäuse auflöst.

Korrision des Schenckenhauses bei einer Posthornschnecke
Korrision des Schenckenhauses bei einer Posthornschnecke

Vorbeugen


Um dem vorzubeugen, sollte gerade bei weichem Aquarienwasser regelmäßig Calcium zu gesetzt und zu gefüttert werden. Dr. Shrimps Shell-Protector ist ein Flüssigcalciumpräparat für Wasserschnecken welches bei einer regelmäßigen Anwendung oben beschriebene Symptome vorbeugt bzw. durch Anwendung gar nicht erst auftreten lässt. Sorgen Sie für eine ausgewogene Ernährung und optimale Wassertemperatur damit die Schnecken gleichmäßig wachsen.

 

Solange der Zersetzungsprozess nur langsam fortschreitet, sind die Schnecken oft in der Lage, die Calciumschicht auf der Innenseite zu verstärken. Die Außenseite des Schneckenhauses ist totes Material und kann nicht durch die Schnecke selbst repariert werden, so dass wenn dies einmal beschädigt ist, dies auch so bleiben wird. Das Schneckenhaus wird immer von innen heraus repariert.

 

Die ältesten Teile des Schneckenhauses, die Spitze des Gehäuses z.B bei Sulawesischnecken und Stellen mit welchen eine Schnecke auf den Boden fällt sind auch Stellen die am meisten gefährdet sind, da die schützende äußere Proteinschicht hierdurch oft beschädigt wird. Dies sieht man oft bei Wildfangtieren. Siehe hierzu Bild links unten.

 

Für den Gehäuseaufbau benötigen Schnecken Calcium, Proteine und verschiedene Mineralien. Dieses nehmen sie überwiegend über die Fußsohle und somit also über die Nahrung auf. Optimal abgestimmtes Futter für Wasserschnecken aus der Dr. Shrimp Healty Food Serie versorgt ihre Tiere mit allen lebenswichtigen Nährstoffen und aufgrund der maßgeschneiderten Nährstoffzusammensetzung die genau auf den Bedarf von Wasserschnecken abgestimmt sind können die Ernährungskonzepte von Dr. Shrimp Healthy Food deren Gesundheit langfristig unterstützen und einen Mineralmangel und dadurch entstehende Gehäuseschäden vorbeugen.

 

Shrimps Shell-Protector (ab ende 2017 erhältlich) ist ein Flüssigcalciumpräparat zum Calciumausgleich im Aquariumwasser für Wasserschnecken zur Anwendung bei weichen Gehäuse, löchrigen oder auflösenden Schneckenhäusern oder zur allgemeinen Unterstützung des Gehäuseaufbau bei allen Wasserschnecken Arten.