Vitamine


Multivitaminpräparate zur gezielten Vitaminversorgung von Aquarienfischen und Garnelen halten viele Aquarianer für Humbug. Die meisten argumentieren damit, dass Multivitamine als Futterzusatz unsinnig und nur reine Geldmacherei seien. Das häufigste Argument warum das denn so wäre  ist,  dass in den gängigen Futtermitteln wie Granulate und Flockenfuttersorten für die Aquaristik bereits alle Vitamine enthalten sind und man daher keine zusätzlichen Vitamine benötige. Im Prinzip mag das auch richtig sein solange die Dose vom Hersteller noch original verschlossen ist!

Vitaminschwund bei Trockenfutter


Einmal geöffnet sollte jedes Futter bei Lage- rung an einem trockenen und kühlen Ort innerhalb von 90 Tage aufge-braucht werden, damit der Vitamingehalt im Futter auch gewährlei- stet werden kann.

 

Ab öffnen der origanlverschlossenen Verpackung jedes Futters verliert dieses nach ca. 3 Monaten nach und nach den Vitamingehalt.

Wenn das Futter innerhalb dieser Zeit aufgebraucht wird, mag das oben beschriebene Argument sicherlich "OK" sein. Viele Aquarianer kaufen jedoch große Futterdosen oder sogar Futtereimer mit 5kg Inhalt weil hier das Fischfutter dann deutlich günstiger ist als in einer kleinen 250ml Dose. Bei geöffnetem Futter aus der Dose das Monate und länger verfüttert wird sinkt der Vitamingehalt im Futter gleich auf null.

Vitamine bei Krankheiten


Gerade bei einer Krankheit oder Medikamentenbehand- lung ist eine zusätzliche Vitaminzugabe mit Vitamin- präparaten von nöten da hier der Bedarf an Vitaminen erhöht ist und die Aufnahme von Vitaminen über die Nahrung, da die Tiere dann unter Umständen kaum mehr etwas fressen, deutlich verschlechtert wird. Wenn ihr Menschen erkältet seit geht ihr in die Apotheke und kauft euch Vitamin C, Gripostat C oder ähnliches. Hier frage ich mich für was, wenn Vitaminzusätze in unserem Fisch und Garnelenfutter ja angeblich unnötig sein sollen?

Vitaminmangel


Auch bei der Eibildung und der Tragezeit der Eier bis zum Schlupf der Jungtiere ist der Bedarf an bestimmten Vitaminen erhöht. Ein Vitaminmangel (Vitamin A und C) kann zu Häutungsproblemen und Deformationen bei Garnelen & Co führen. So spielt Vitamin A eine wichtige Rolle beim Wachstum im Immunsystem und bei der Entwicklung von Zellen und Gewebe. Es ist bedeutsam für viele Stoffwechselvorgänge zum Beispiel für den Häutungsvorgang bei Garnelen und Flusskrebsen.

Vitamin C stärkt die körpereigene Immunabwehr (Immunsystem) und neutralisiert aggressive Substanzen. Ebenso ist eine bakterizide Wirkung des Vitamin C bekannt.

Vitamin D3 steigert die Resorption von Calcium und Phosphat aus dem Darm, indem es auf die Bildung eines calciumbindenden Transporteiweißes Einfluss nimmt und für eine optimale Versorgung und Bildung des neuen Panzers sorgt, was Häutungsproblemen vorbeugt.

Ein Vitamin E Mangel führt bei Mangelerscheinungen zu Störungen in der Muskulatur und im Nervensystem.

 

Machen Sie sich selbst ein Bild ob Multivitamin-

präperate als Futterzusatz nun überflüssig sind oder nicht.

 

Um Defizite erst gar nicht erst entstehen zu lassen und umd die Tiere mit ausreichend Vitaminen zu versorgen, brauchen Sie geöffnetes Futter bitte immer innerhalb 90 Tage auf. Sollte das Futter nicht innerhalb dieser Zeit verfüttert werden dann fügen Sie bitte zumindest des Öfteren Vitaminpräparate hinzu.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0